Selbstverteidigung

„STOP“ sagen und Treten
Bei dieser Übung geht es darum,
einen möglichen Angreifer mit Worten und Körpersprache auf Distanz zu halten. Wenn das nicht klappt, wert sich die Verteidigerin mit einem Tritt oder Wurf, bevor der Angreifer sie greifen kann.

Ausführung

Das kann z.B. durch ein laut und deutlich ausgesprochenes „Stop!“mit
ausgestreckter Hand geschehen.

Situation vorgeben

Da unsere Distanzzone immer von den räumlichen und sozialen Gegebenheiten abhängt, ist es sinn voll,die Situation genau vorzugeben, z.B. so:“Es ist später Nachmittag,dustehstalleineaneinerHaltestelle.EssindimMomentkaumLeuteaufderStraße.EinMann,ca. 25 Jahre alt, ungefähr so groß(zeigen!),kommt auf dich zu…“.Oder die Mädchen legen für sich die Situation fest.

Körpersprache

A’s Körpersprache unterstützt ihre Aussage. Also: Sicherer und aufrechter Stand, nicht an die Wand anlehnen. Blickkontakt zu B, erster Gesichtsausdruck!

Fortsetzung:
Er reagiert nicht auf die Aufforderung, stehen zu bleiben, sondern geht weiter. Dann passt daraufhin die richtige Distanz ab und macht einen Tritt in Schritthöhe oder Fauststoß. Anschließend sofort weg laufen.

Sambo Selbstverteidigung für Mädchen Sie können beim unser Sambo C -Lizenz Übungsleiterin ausüben: tel.: 0176 471 08 286 Saniye S.